Archiv 2010

 

 

Saisonabschluss-Wanderung am 19.9.2010

- Tennisspieler tauschten Tennisschuhe mit Wanderschuhen -

Bei herrlichem Wetter trafen sich 2 Dutzend Tennisfreunde des TSV Kalkobes zur traditionellen Saisonabschluss-Wanderung in Sünna. Unter der Führung von Horst Brandau wurde der Premium-Wanderweg „Keltenpfad“ erkundet. Der 17 km lange Rundweg führte rund um das Keltendorf über den Dietrichsberg und den Öchsen und bot bei klarer Sicht herrliche Ausblicke in die Rhön und den Thüringer Wald. Im Kelten-Hotel "Goldene Aue" konnte sich die Wandergruppe von den Strapazen erholen, bevor sie am Abend nach Bad Hersfeld zurückkehrte.

Wand 1Wand2

Wand3 Wand4

Wand5 Wand6

Wand7 Wand8

wand9 Wand10

Wand11  Wand14

Wand12

Wand13

Wand15 Wand17 Wand 16

 

Sunna

 

4./5.9. Und wieder Riesenerfolge für den TSV Kalkobes

Die Beziksoberliga-Mannschaft Herren 55 spielte auswärts gegen den

TC 77 Maden und gewann mit 14:0. Damit belegt die Mannschaft den 

2. Tabellenplatz.

 

Die Hessenliga-Mannschaft Herren 50 errang auswärts gegen den

KTC Bad Wilhelmshöhe-Kassel einen sensationellen Sieg mit 16:5.

Damit belegt die Mannschaft den 2. Tabellenplatz und wurde

Vizemeister in der Hessenliga.

 

Die Bezirksoberliga-Mannschaft Herren 40 verlor auswärts gegen

Csk 98 Kassel 13:8. Damit belegt die Mannschaft den 3. Tabellenplatz.

 

Vizemeister

Vizemeister 2010 in der Hessenliga

(v.l.n.r.) Bernd Becker, Dr. Walter Rahn, Gerd Heusel, Peter Daschke, Hermann Zaruba, Horst

Brandau, Karl-Heinz Bachmann

Bericht zum Hessenligaspiel (von Peter Daschke):

Die Herren 50 des TSV Kalkobes erringen

sensationell Vizemeisterschaft in der

Hessenliga

 

Grenzenloser Jubel herrschte bei den Kalkobeser Herren 50 und ihren zahlreichen Anhängern nach dem abschließenden Auswärtsspiel der Tennis-Hessenliga beim nordhessischen Traditionsverein KTC Bad Wilhelmshöhe-Kassel. Mit einem in dieser Höhe nie erwarteten Erfolg von 16:5 Punkten wurde der bisherige Tabellenzweite besiegt. In der Abschlusstabelle belegt das Team um Mannschaftsführer Bernd Becker im Aufstiegsjahr überraschend Platz 2 und kann sich nun Vizemeister der Hessenliga Herren 50 nennen.

 

Beflügelt vom Überraschungserfolg im letzten Heimspiel gegen den TC Bad Homburg  ging man hochmotiviert in die Einzelspiele. Horst Brandau, an Position 6, begann sein Spiel gewohnt sicher und ließ seinen Konkurrenten Peter Böttcher nicht zur Entfaltung kommen. Zu dominant war sein druckvolles Vorhandspiel, so dass er ungefährdet 6:3, 6:1 gewann und so sein Team mit 1:0 in Führung brachte. Im zweiten Einzel erlebte Dr. Walter Rahn im Spiel gegen Manfred Schwedes die Höhen und Tiefen des Tennisspieles. Souverän verpasste er seinem Gegner mit einem 6:0 die „Tennisbrille“, verlor aber postwendend den 2. Satz mit dem gleichen Ergebnis. Dank seiner physischen und psychischen Stärke sicherte er sich den Champions-Tiebreak schließlich noch klar mit 10:5. Peter Daschke, an Position 2, traf auf Martin Sturm, einen großgewachsenen Linkshänder. Noch immer mit einer langwierigen Muskelverletzung gehandicapt, zeigte er wiederum enormen Siegeswillen. Mit druckvollem Spiel und überzeugenden Aufschlägen siegte er letztendlich glatt in 2 Sätzen mit 7:5 und 6:2. Mit einer beruhigenden 6:0 Führung im Rücken konnten anschließend Gerd Heusel, Bernd Becker sowie Hermann Zaruba ihre Einzel bestreiten. Gerd Heusel, an Postition 1, traf auf Jürgen Bergmann, der um 4 Leistungsklassen höher eingestuft und in der Liga bislang noch ungeschlagen war. Bergmann spielte sehr sicher, aber für einen an diesem Tage gut aufgelegten Gerd Heusel viel zu defensiv. Dies nutzte der clever aufspielende Kalkobeser gnadenlos aus und setzte mit seiner starken Rückhand Bergmann permanent unter Druck. Mit einem glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg im Champions-Tiebreak mit 10:8 sorgte er für den vorentscheidenden vierten  Einzelpunkt. Da fiel auch die knappe Niederlage von Hermann Zaruba nicht mehr ins Gewicht, der erst im Champions-Tiebreak mit 10:8 den Sieg seinem Gegner Reinhard Lange überlassen musste. Mannschaftsführer Bernd Becker, Position 5, zeigte sich im abschließenden Einzel gewohnt kämpferisch. Mit einem enormen Laufpensum bescherte er dem Team mit einem 3:6, 6:4 und 10:6 im Champions-Tiebreak eine beeindruckende 10:2 Einzelführung.

 

In den anschließenden Doppeln musste nunmehr ein Doppel zum Gesamtsieg gewonnen werden. Diese wurden daher zielgerichtet aufgestellt. Doppel 1 mit Karl-Heinz Bachmann und Dr. Walter Rahn verloren etwas unglücklich im Champions-Tiebreck des 3. Satzes mit 10:7 gegen die Paarung Martin Sturm/Manfred Schwedes. Doch den abschließenden und umjubelnden Sieg sicherten Gerd Heusel und Bernd Becker im 3. Doppel mit einem klaren 6:4 und 6:1 Erfolg gegen Harald Mollberg/Eberhard Engelmann. Doppel 2 mit Peter Daschke und Hermann Zaruba profitierten von der Verletzungsaufgabe ihrer Gegner Reinhard Lange/Jürgen Bergmann.

 

Ergebnisse KTC Bad Wilhelmshöhe – TSV Kalkobes

 

Einzel

Bergmann, Jürgen - Heusel, Gerd 3:6, 6:0, 8:10; Sturm, Martin - Daschke, Peter 5:7, 2:6; Schwedes, Manfred - Dr. Rahn, Walter 0:6, 6:0, 5:10; Lange, Reinhard - Zaruba, Hermann 3:6, 6:2, 10:8; Mollberg, Harald - Becker, Bernd 3:6, 6:4, 6:10; Böttcher, Peter - Brandau, Horst 3:6, 1:6

Doppel

Sturm/Schwedes - Dr. Rahn/Bachmann 6:7, 6:3, 10:7; Bergmann/Lange - Daschke/Zaruba 6:2, 0:6, 0:6; Mollberg/Engelmann - Heusel/Becker 4:6; 1:6

 

 

 

28./29.8. Erfolgreiches Wochenende für den TSV Kalkobes

Die Beziksoberliga-Mannschaft Herren 55 spielte gegen TSV Rothwesten unentschieden (7:7)

Die Hessenliga-Mannschaft Herren 50 errang gegen den TC Bad Homburg einen Sieg mit 12:9.

Die Bezirksoberliga-Mannschaft Herren 40 besiegte den VFB Viktoria Bettenhausen mit 14:7.

Allen Mannschaften herzlichen Glückwunsch!

 

Überraschender Sieg des TSV Kalkobes gegen

TC Bad Homburg mit 12:9

 

Dem Druck zum Gewinnen-Müssen stellte sich die Hessenliga-Mannschaft Herren 50 des TSV Kalkobes gegen den höher eingeschätzten TC Bad Homburg in beherzter Manier.

Gerd Heusel musste sich wie schon am letzten Wochenende einem besseren Gegner mit 0:6, 2:6 klar geschlagen geben.

Karl Heinz Bachmann schaffte es auch diesmal nicht, seine eigenen Erwartungen an einen Sieg zu erfüllen. Nach einem schwachen ersten Satz mit 2:6 konnte er sich im zweiten Satz enorm steigern, musste sich aber mit 6:7 knapp geschlagen geben.

Bernd Becker war durch eine Rückenzerrung gehandicapt und hatte mit 3:6 und 4:6 das Nachsehen.

Peter Daschke biss sich wie schon am vorigen Spieltag richtig durch. Eine Leistenzerrung im 1. Satz (3:6) hinderte ihn nicht daran, seinen 2 Leistungsklassen höher eingestuften Gegner im 2. Satz mit 6:3 und im Champions-Tiebreak mit 10:2 niederzuringen.

Walter Rahn konnte mit seinem geradlinigen Spiel dem linkshändigen Aufschlag-Recken Volker Handon aus Bad Homburg mit viel Dynamik  mit 7:5 und 6:2 erfolgreich den Schneid abkaufen.

Horst Brandau, Dauerbrenner an Position 6, sorgte mit seinem über die ganze Saison stabilen Spiel mit 6:3 und 6:4 für einen weiteren Sieg, der zu einem 6:6-Ausgleich in den Einzeln führte.

Zum Match-Erfolg mussten zwei Doppel gewonnen werden. Die Kalkobeser stellten entgegen der bisherigen Gewohnheit ihre Doppel um.

So spielten Gerd Heusel/Peter Daschke das erste Doppel, in dem sie sich dem Spitzenspieler Ulrich Scherf-Niestendiedrich aus Bad Homburg mit seinem schlagkräftigen Partner Volker Handon 3:6, 0:6 geschlagen geben mussten.

Die Kombination Walter Rahn/Horst Brandau erwies sich als schlagkräftige Alternative, die ihre Gegner mit Biss 6:3, 6:4 niederrang.

Doppel 2 musste die Entscheidung bringen. Mannschaftskapitän Bernd Becker, am vorigen Wochenende lediglich als Chauffeur, nicht aber als Spieler mobil, brannte mit seinem Partner Hermann Zaruba auf seinen Einsatz. Sein stetig steigender Adrenalinspiegel versetzte ihn - vor zahlreich erschienenem Publikum – in spielerische Euphorie, in deren Verlauf er zahlreiche Bälle am Netz pflückte und die Gegner zermürbte. Ihm war es auch vorbehalten, mit Power den letzten Flugball erfolgreich zum 6:3 und 7:6 zu verwandeln.

Dieser Sieg war für den Klassenerhalt von größter Bedeutung.

Ergebnisse TSV Kalkobes-TC Bad Homburg

Einzel

Heusel-Scherf-Niestendiedrich 0:6/2:6

Daschke-Hordorff 3:6/6:3/10:2

Bachmann-Schmidt 2:6/6:7

Rahn-Handon 7:5/6:2

Becker-Armbruster 3:6/4:6

Brandau-Roesler 6:3/6:4

Doppel

Heusel/Daschke-Scherf-Niestendiedrich/Handon 3:6/0:6

Zaruba/Becker-Hordorff-Roesler 6:3/7:6

Rahn/Brandau Schmidt/Armbruster 6:3/6:4

 

21.8.2010:

Erfolg für die Mannschaft Herren 55,

Niederlage für die Mannschaft Herren 50

Herren 55

Die Mannschaft Herren 55 gewinnt mit (v.l.n.r.) Heinrich Brandenstein, Wulf König, Norbert

Filusch, Günther Schäfer und Karl Augst  ihr Bezirksoberliga-Auswärtsspiel gegen

BW Neuental/SV Kleinenglis erfreulicherweise mit 9:5.

 

Hessenliga-Mannschaft Herren 50:

Niederlage gegen TCB 2000 Darmstadt

 

Das hatten sich die Herren 50 des Hessenliga-Teams vom TSV Kalkobes anders gewünscht und vorgestellt. Mit einer in der Höhe unverdienten Niederlage im Gepäck von 15:6 musste die Heimreise angetreten werden. Dabei begann alles so gut.
Horst Brandau gewann klar in zwei Sätzen(6:2, 6:4), Peter Daschke führte mit 6:2 und 5:2 und hatte 3 Matchbälle bei Aufschlag des Gegners, doch das Spiel dauerte noch eine weitere äußerst spannende Stunde. Erst der 15. Matchball im Champions-Tie-Break brachte den hart erkämpften Sieg.
Auch Dr. Walter Rahn musste in den Match-Tie-Break, den er allerdings nach eigenem nicht verwandelten Matchball unglücklich mit 12:10 verlor. Gerd Heusel hatte wirklich keinen schlechten Tag erwischt, aber mit Heinrich Kobenia hatte er den wohl besten Spieler in dieser Klasse als Gegner und keine reelle Chance zum Sieg.
Zu seinem ersten Einzelsieg in der Hessenliga kam Hermann Zaruba. Er siegte deutlich in zwei Sätzen mit 6:4, 6:1.
Viel Verantwortung lastete nach den Einzelergebnissen auf Karl-Heinz Bachmann. In einem 2 ½- stündigen, immer auf Messersschneide stehenden Spiel, musste er sich nach 7:5, 4:6 im Champions-Tie-Break mit 6:10 geschlagen geben.
Die entscheidenden Doppel gingen allesamt an die Darmstädter, die vor allem durch ihre Cleverness und Spielruhe überzeugten.

Die Kalkobeser haben jedoch in den beiden ausstehenden Spielen noch die Möglichkeit, aus eigener Kraft den Klassenerhalt zu sichern.

 

Ergebnisse:

TCB 2000 Darmstadt - TSV Kalkobes

Einzel:

Kobienia, Heinrich - Heusel, Gerd 6:2, 6:1; Eckert, Werner - Daschke, Peter 2:6, 7:6, 13:15;

Glass, Erhard - Bachmann, Karl-Heinz 5:7, 6:4, 10:6; Bundschuh, Wolf-Michael - Dr Rahn, Walter 6:7, 6:4, 12:10; Heinrichs, Hansfried - Zaruba, Hermann 4:6, 1:6; Klussmeier, Dieter - Brandau, Horst 2:6, 4:6

Doppel:

Kobienia, Heinrich/Klussmeier, Dieter - Heusel, Gerd/Rahn, Walter 6:2, 6:4;

Eckert, Werner/Heinrichs, Hansfried - Bachmann, Karl-Heinz/Zaruba, Hermann 6:4, 6:2;

Glass, Erhard /Bundschuh, Wolf-Michael - Daschke, Peter/Brandau, Horst 6:4, 3:6, 10:6

 

 

Schnappschüsse von der Radwanderung am 3.6.2010 zur Friedrichshütte:

Rad 1

Rad 2

Rad 3

Rad 4

Rad 5

 

 

29./30.5.: Schon wieder ein erfolgreiches Wochenende!

Die Mannschaft Herren 55 gewann am 29.5. ihr Auswärtsspiel bei BW Beisheim mit 9:5

und die Mannschaft Herren 40 gewann zu Hause gegen den TSV Hertingshausen 12:9.

Weiter so!

 

 

Erfolgreicher Auftakt für den TSV Kalkobes

Alle 3 Herrenmannschaften gewannen ihre Spiele am Wochenende (15./16.5.):

Die Herren 55 (BOL) gewannen ihr Heimspiel gegen den TC Johannesberg mit 8:6.

Die Herren 50 (HL) gewannen ihr erstes Auswärtsspiel gegen den TC Mühlheim 12:9

und auch die Herren 40 (BOL) gewannen ihr erstes Auswärtsspiel gegen BW Frankenberg.

Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Informationen und Berichte siehe unter "Mannschaften"!

 

Bericht über die Jahreshauptversammlung 2010

JHV

Wiederwahl des gesamten Vorstandes und sportliche Glanzlichter

Tennisabteilung des TSV Kalkobes hielt Jahreshauptversammlung ab

 

Wieder kann die Tennisabteilung des TSV Kalkobes auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Der 1. Vorsitzende Bernd Becker konnte auf der  Jahreshauptversammlung nur Positives berichten. Die Damen- und Herrentoiletten im Clubhaus sowie der Flur wurden von Grund auf renoviert. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Tennisabteilung wurden im Vereinsheim große Bilderrahmen mit Fotos aus zweieinhalb Jahrzehnten Tennisgeschichte des TSV Kalkobes aufgehängt. Als besonderes Ereignis wertete Becker die Jubiläumsfeier mit Ehrungen, die im Rahmen des 100-jährigen Bestehens des Hauptvereins durchgeführt wurde.  Weitere gesellschaftliche Höhepunkte waren die Neujahrswanderung, der Spieleabend, die Radtour, die wöchentlich stattfindende Gymnastik und das Nordic-Walking-Training und die 2-tägige Rhön-Wanderung. Becker bedankte sich bei allen Mitgliedern und Vorstandsmitgliedern für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit. Besonderen Dank sprach er dem Platzwart Claus Stampe für die hervorragende Pflege der Tennisplätze und der gesamten Anlage aus.

 

Sportliche Höhepunkte und Aufstieg in die Hessenliga

Sportwart Karl Augst konnte bei der im vergangenen Jahr teilgenommenen Punktrunde von einer erfolgreichen Tennis-Saison berichten. Mit 4 Mannschaften beteiligte sich die Tennisabteilung an der Meden-Runde.

Die Mannschaft Herren 50 spielte in der Verbandsliga. Sie belegte von 8 Mannschaften ungeschlagen den 1. Platz  und stieg damit in die Hessenliga – der höchsten Klasse in Hessen – auf. Somit werden sich die Kalkobeser in diesem Jahr mit Mannschaften aus den großen Städten wie Darmstadt, Wiesbaden, Bad Homburg, Kassel-Wilhelmshöhe messen müssen.

Die Mannschaft Herren 40 spielte in der Bezirksoberliga, belegte von 9 Mannschaften den 5. Platz und spielt auch dieses Jahr wieder mit einer 6-er Mannschaft in der Bezirksoberliga.

Die Mannschaft Herren 55 spielte mit einer 4-er-Mannschaft in der Bezirksliga A  und belegte von 6 Mannschaften den 1. Platz. In dieser Saison werden die Herren 55 in der Bezirksoberliga antreten.

Die Damen-Mannschaft spielte mit einer 4-er-Mannschaft in der Bezirksliga A. Sie belegte von 7 Mannschaften den 3. Platz. Wegen Schwangerschaften werden die Damen dieses Jahr in einer Spielgemeinschaft mit dem TC Johannesberg und TC Haunetal  mit einer 6-er-Mannschaft in der Bezirksoberliga antreten.

 

Weitere sportliche Höhepunkte waren die vom TSV Kalkobes  erstmalig an einem einzigen Wochenende ausgetragenen Stadtmeisterschaften im Doppel und im Mixed, die den vielen Zuschauern spannende Spiele darboten.

Augst dankte Herbert Kühner für seine reibungslose Arbeit als Administrator, dem EDV-Verbindungsmann zwischen dem Verein und dem Hessischen Tennisverband.

 

Jugendwart  Bernd Becker berichtete, dass 2 Nachwuchsgruppen durch Trainer Olaf Zerr betreut wurden und auch in diesem Jahr wieder gefördert werden.

Kassenwart Norbert Filusch konnte die Mitglieder trotz der Investitionen für Clubhaus und Platzanlage, den Ausgaben für den Spielbetrieb und die Unterhaltung des Vereinsheims über eine positive Kassenlage informieren.  Einzigartig sei, dass die Beiträge nunmehr seit 25 Jahren konstant seien und noch nie erhöht werden mussten. Die Kassenprüfer bescheinigten Filusch eine tadellose Buchführung. Dem Kassierer und dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt.

 

Neuwahlen

Die Mitglieder honorierten die hervorragende Arbeit des Vorstands durch die Wiederwahl aller Vorstandsmitglieder.

!. Vorsitzender:         Bernd Becker

2. Vorsitzende:         Monika Drueke

Kassenwart:             Norbert Filusch

Schriftführerin:         Lieselotte Schütrumpf

Sportwart:                Karl Augst

Jugendwart:             Bernd Becker

Vergnügungswarte: Bernd Drueke und  Gerhard Schwarz

Pressewart:              Wulf König

 

 

Geplante Veranstaltungen

8.5.Saisonauftakt mit Doppel- und Mixedspielen, 15.5. Beginn der Medenrunde, 3.6. Radwanderung, evtl. 13.-15.8. Stadtmeisterschaften, 18. und 19.9. Zwei-Tagestour in den Vogelsberg, Nordic-Walking-Treff: Montag am Clubhaus. Die Uhrzeit ist unter Tel. 06621/72250 zu erfahren.                           

 

Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die Interesse am Tennisspielen oder an den anderen Aktivitäten der Tennisabteilung Kalkobes haben, erhalten weitere Informationen beim 1. Vorsitzenden Bernd Becker unter Telefon 06621/73264 oder im Internet unter www.tenniskalkobes.de

 

Schnappschüsse von der Neujahrswanderung

am 16. Januar 2010

Neujahrswanderung 01  Neujahrswanderung 02

Neujahrswanderung 03  Neujahrswanderung 04

Neujahrswanderung 05

Neujahrswanderung 06 Neujahrswanderung 07

Neujahrswanderung 08  Neujahrswanderung 09

                               Neujahrswanderung 10

 

 

Weihnachtsbrief / Brief zum Jahreswechsel

 

des 1. Vorsitzenden

 

an alle Mitglieder und Freunde der Tennisabteilung

 

des TSV Kalkobes

 

Der Vorstand des TSV Kalkobes wünscht allen Mitgliedern geruhsame Feiertage und einen guten Rutsch in Neue Jahr.

Wir würden uns freuen, wenn es Euch in unserer Gemeinschaft gut gefallen hat und die sportlichen Erwartungen zufrieden stellend realisiert werden konnten.

Auch 2010 wollen wir diesen Gleichklang von Sport und Gemeinschaft pflegen und ihn im Sinne Aller weiter entwickeln.

 

Wir konnten 2009 das seltene 100jährige Vereinsjubiläum beim TSV Kalkobes und gleichzeitig 25 Jahre Tennis beim TSV feiern. Viele Mitglieder waren beim Festakt anwesend und tauschten Erinnerungen an gemeinsame Tennisaktivitäten aus.

All denjenigen, die nicht dabei sein konnten, sind die vier großen Bilderrahmen mit Foto-Collagen im Tennishaus empfohlen, die aus Anlass des Jubiläums zusammengestellt worden sind.

 

Sportlich wurden im abgelaufenen Tennisjahr alle Erwartungen übertroffen.

 

Die Damenmannschaft hat in der Bezirksklasse A  einen ausgezeichneten 2. Platz belegt.

 

Die Herren 40 haben mit dem 4. Platz in der Bezirksoberliga souverän den Klassenerhalt erreicht.

Sehr erfreulich war auch die Leistung der Herren 55, die den Aufstieg in die Bezirksoberliga schafften.

Überragend ist jedoch das Abschneiden der Herren 50, die ungeschlagen Sieger in der Verbandsliga wurden und somit im nächsten Jahr in der höchsten hessischen Tennis-Spielklasse, der Hessenliga antreten werden. Mannschaften aus Darmstadt, Frankfurt und Wiesbaden werden dann in Kalkobes zu Gast sein.

Zu diesen tollen sportlichen Leistungen aller Mannschaften nochmals unseren herzlichen Glückwunsch.

An dieser Stelle sei allen Medenspielern  für ihren Einsatz gedankt, ebenso allen Mitgliedern, die durch ihr Engagement das Vereinsleben mitgestaltet haben.

 

Wir hoffen, dass die für das kommende Jahr geplanten Veranstaltungen  Euer Interesse finden  und wir uns gesund im Neuen Jahr wieder sehen.

 

Neugierig machen möchten wir in jedem Fall auf den ersten Termin, dem Neujahrstreff am 16. Januar,bei dem die renovierten Sanitärräume bewundert werden können.

Ihr seht, es bewegt sich immer etwas beim TSV Kalkobes…nicht nur auf dem Platz…..

 

 

Mit den besten Wünschen für Euch und Eure Familien

 

grüsst herzlich

Der Vorstand der Tennisabteilung

Euer Bernd Becker

 

 Terminkalender 2010                                                                                             

Zu folgenden Veranstaltungen laden wir Euch recht herzlich ein.

 

Ø             1. Neujahrswanderung

          am 16. Januar 2010 – Samstag –

          Wir treffen uns um 17.00Uhr am Clubhaus zu einer hoffentlich „zünftigen“ Winterwanderung. Gegen 19.00 Uhr wollen wir im Clubhaus bei „Ahler Wurscht“ unser erstes geselliges Beisammensein im Neuen Jahr genießen. Musikalisch wird uns dabei Manfred Maaß begleiten.

 

Ø             2. Spielabend

          am 20. Februar 2010 – Samstag – 20.00 Uhr

          Geplant ist ein gemütliches Treffen mit interessanten Gesellschaftsspielen. Bingo, Phase, Romme.   Natürlich gibt es auch – kleine – Preise zu gewinnen.

 

Ø             3. Jahreshauptversammlung

am 12. März 2010 – Freitag – 20.00 Uhr

          Die Tagesordnung wird rechtzeitig im Tennishaus ausgelegt. Eine rechtzeitige Pressemitteilung erfolgt.

 

Ø             4. Saisonauftakt 2010
am 8. Mai – Samstag – 14.00 Uhr

mit Doppel – und Mixedspielen starten wir in die Sommersaison 2010.

 

Ø             5. Radwanderung
am 03.Juni – Fronleichnam

Treffpunkt: 10.00 Uhr am Clubhaus; Fahrtziel ist die Friedrichshütte; 

Gesamtlänge ca. 45 km

 

Ø             6. Stadtmeisterschaften 2010; vorauss. 13.-15. August

          Meldung, Auslosung bitte dem Info-Kasten entnehmen

 

Ø             7. Saisonabschlusswanderung
am 18.9.-19.9.2010
Wanderziel: Vogelsberg

 

Ø             8. Ständiger Termin:
Tennisgymnastik
- Mittwoch – 18.00 – 19.00 Uhr; Schulturnhalle an der Sommerseite

 

Ø             9. Ständiger Termin:
Nordic-Walking-Treff  -
 Montag – Uhrzeit bei Lilo Schütrumpf abfragen
Treffpunkt: Clubhaus