Mannschaften

In der Medenrunde 2017 kämpfen 2 Mannschaften der Tennisabteilung um Punkte:

Mannschaft Herren 40 (Gruppenliga), Mannschaft Herren 60 (Hessenliga)

 Der Vorstand wünscht allen Teams eine erfolgreiche Saison. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem Link  "Hessischer Tennisverband" (HTV).

 

Mannschaften des TSV Kalkobes

Namentliche Mannschaftsmeldung

Sommer 2017

Herren 40

Rang

LK

ID-Nummer

Name, Vorname (Jahrgang)

Nation

Lizenz-Nr.

Info

MSG

MF

1

LK11

15511512

Dr. Rahn, Walter  (1955) 

83651

2

LK12

14811871

Heusel, Gerd  (1948) 

23304

3

LK12

14300523

Hasper, Helmut  (1943) 

23305

4

LK14

15511485

Zaruba, Hermann  (1955) 

89603

5

LK14

16051230

Daschke, Peter  (1960) 

125668

6

LK15

16451154

Nolte, Robert  (1964) 

2543

7

LK15

15711652

Bachmann, Karl-Heinz  (1957) 

86582

8

LK15

14912067

Becker, Bernd  (1949) 

38449

9

LK15

16910926

Zerr, Olaf  (1969) 

46871

10

LK16

17011157

Hartwig, Matthias  (1970) 

57359

11

LK17

15011930

Brandau, Horst  (1950) 

30164

12

LK18

17110133

Herbst, Stefan  (1971) 

149517

13

LK18

15011762

Filusch, Norbert  (1950) 

38875

14

LK19

15012040

Brandenstein, Heinrich  (1950) 

125667

15

LK19

16411697

Hackel, Matthias  (1964) 

186152

MF

16

LK21

16011453

Kniese, Achim  (1960) 

115275

17

LK23

16511409

Henschel, Joerg  (1965) 

23322

18

LK23

17752867

Ley, Jörg  (1977) 

111341100

19

LK23

16011640

Braun, Wulf  (1960) 

76458

 

Herren 60

Rang

LK

ID-Nummer

Name, Vorname (Jahrgang)

Nation

Lizenz-Nr.

Info

MSG

MF

1

LK11

15511512

Dr. Rahn, Walter  (1955) 

83651

2

LK12

14811871

Heusel, Gerd  (1948) 

23304

3

LK12

14300523

Hasper, Helmut  (1943) 

23305

4

LK14

15511485

Zaruba, Hermann  (1955) 

89603

5

LK15

15711652

Bachmann, Karl-Heinz  (1957) 

86582

6

LK15

14912067

Becker, Bernd  (1949) 

38449

MF

7

LK17

15011930

Brandau, Horst  (1950) 

30164

8

LK18

15011762

Filusch, Norbert  (1950) 

38875

9

LK19

15012040

Brandenstein, Heinrich  (1950) 

125667

10

LK22

15312026

Gebauer, Harald  (1953) 

38996

11

LK23

14812486

Gast, Bernd  (1948) 

139875

12

LK23

15312081

Ellenberger, Klaus  (1953) 

137850

13

LK23

14111516

Koenig, Wulf  (1941) 

8878

14

LK23

15012157

Mans, Albert  (1950) 

8879


 

 

 

 

Spielberichte 2010

 

Hessenliga Herren 50

 

19.6.2010:

 

TSV Kalkobes erneut im Pech


Schon gegen Schönborn war die Kalkobeser Hessenliga-Mannschaft Herren 50 bei der knappen 9:12-Niederlage nicht vom Glück begünstigt. Gegen den Top-Favoriten BTC GW Wiesbaden verlor das Team an diesem Wochenende das Heimspiel mit 7:14 (4:8), doch wäre bei weniger Verletzungspech ein durchaus besseres Ergebnis möglich gewesen.

An Position eins hatte Gerd Heusel mit dem Wiesbadener Weisbecker eine harte Nuss zu knacken. Den ersten Satz verlor der TSV´ler. Danach kämpfte er wie ein Löwe und gewann 6:3. Den Champions-Tiebreak des dritten Satzes konnte er mit 10:6 für sich entscheiden. Peter Daschke musste wegen seiner Verletzung die Punkte kampflos abgeben. Karl-Heinz Bachmann ging nach solidem Spiel im ersten Satz gegen Hildmann mit 5:3 in Führung, durch fehlende Konzentration verlor er vier Spiele in Folge und musste den Satz abgeben. Er fand nicht mehr zu seinem Spiel und  unterlag klar.

Dr. Walter Rahn konnte aufgrund seines sicheren Spiels den ersten Satz gegen Schnobrich für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang musste er alle Kräfte mobilisieren, um im Tiebreak zu gewinnen. Bernd Becker hatte gegen Edinge zunächst keine Chance. Danach kämpfte sich der Kalkobeser ins Match zurück  und führte  4:1, bevor seine alte Verletzung wieder aufbrach. Trotz eines Zwischenstandes von 2:5 gab Horst Brandau nicht auf und schaffte noch den Satzgewinn. Leider konnte er verletzungsbedingt dann nur mit halber Kraft spielen,  die folgenden Sätze gingen verloren. So stand es nach den Einzeln 4:8.

Das Doppel Heusel/Dr. Rahn steckte trotz beherzten Spiels gegen das routinierte Paar Steiger/Edinge eine Niederlage ein. Bachmann/Zaruba besiegten Hildmann/Schnobrich klar. Verletzungsbedingt gaben Becker/Brandau die Punkte kampflos ab.

Wer weiß, wie dieses Match ausgegangen wäre, wenn Becker, Brandau und Daschke gesund gewesen wären. Trotz der Niederlage hat sich gezeigt, dass die Kalkobeser in der Hessenliga mithalten können und auch in Städten wie Wiesbaden nur mit Wasser gekocht wird. (rt)

 

Hessenliga Herren 50. TSV Kalkobes-BTC GW Wiesbaden 7:14 (4:8). Einzel: Heusel-Weisbecker 3:6/6:3/10:6, Daschke-Steiger 0:6/0:6 ohne Spiel, Bachmann-Hildmann 5:7/1:6, Dr. Rahn-Schnobrich 6:2/7:6, Becker-Edinge 1:6/4:6, Brandau-Metzner 7:5/2:6/3:10. Doppel: Heusel/Dr. Rahn – Steiger/Edinge 2:6/3:6, Bachmann/Zaruba-Hildmann/Schnobrich 6:4/6:0, Becker/Brandau-Weisbecker/Metzner 0:6/0:6 o.Sp.

 

 

12.6.2010:

Pech für die Mannschaft Herren 50

 

Revanche missglückt

Mit einer unglücklichen 12 : 9 Niederlage des Herren 50 Hessenliga-Teams des TSV Kalkobes gegen den TC Schönbach aus Herborn endete eine fast  zweijährige Siegesserie.
Das Ergebnis stand bis zum letzten gespielten Doppel auf des Messers Schneide. Doppel 1 mit Gerd Heusel und Dr. Walter Rahn hatten den Sieg auf dem Schläger. Sie  verloren in einem dramatischen und heiß umkämpften Match erst im Champions-Tiebreak, nachdem zuvor Satz 1 mit 7:6 für den TSV und Satz 2 mit 7:6 für den Gast gespielt wurden.


Nach den Einzeln stand es ausgeglichen 6:6. Die Punkte erspielten Dr. Walter Rahn, Bernd Becker und Horst Brandau. An Position 1 verlor Gerd Heusel äußerst unglücklich auch erst im Champions-Tiebreak mit 11: 9, nachdem er einen eigenen Matchball nicht verwerten konnte. Auch Karl-Heinz Bachmann musste sich im Champions-Tiebreak geschlagen geben. Für Peter Daschke war bereits beim Stand von 2:3 im ersten Satz das Spiel zu Ende, weil er verletzungsbedingt aufgeben musste. In den beiden anderen Doppeln gab es  einen knappen Sieg für die TSVler Bachmann/Becker und eine Niederlage für Zaruba/Brandau.
Das Glück war dieses Mal nicht auf Seite des TSV Kalkobes, die Ergebnisse zeigen jedoch, dass man auf Augenhöhe in der Hessenliga mitspielt.

Die vielen Zuschauer harrten trotz des einsetzenden Regens bis zum letzten Ballwechsel aus, war doch die Dramatik dieser Begegnung durch kaum ein anderes Ereignis zu übertreffen.

 

Herren 50 (6er) Hessenliga. TSV Kalkobes – TC Schönbach 12:9 (6:6). Einzel: Heusel – Martini 6:3 /2:6 /10:12; Daschke – Köhlinger 2:4 (verletzt aufgegeben), Bachmann - Kolb 2:6/6:4/6:10; Dr. Rahn – Daam 7:6/6:1, Becker – Runzheimer 7:5/6:3, Brandau – Enders 6:1/6:2 Doppel : Heusel/Dr. Rahn – Martini/Kolb 7:6/6:7/6:10; Bachmann/Becker – Seelbach/Daam 4:6/7:6/10:5 und Zaruba/Brandau – Köhlinger/Runzheimer 3:6/3:6.

Becker Bachmann

Sieger im Doppel (v.l.)Bernd Becker und Karl-Heinz Bachmann

 

15.5.2010:

Aufsteiger TSV Kalkobes überraschte mit einem Auswärtssieg

 

Mit einem 12:9-Sieg in ihrem ersten Spiel in der Hessenliga Herren 50 (6-er Teams) kehrten die Aufsteiger vom TSV Kalkobes aus dem südhessischen Mühlheim zurück. Nach den Einzeln stand es noch 6:6.

Im Spitzeneinzel zeigte der Kalkobeser Gerd Heusel gegen den um drei Klassen höher eingestuften Frank Matwig eine gute Leistung, obwohl es im zweiten Satz noch einmal sehr eng wurde und erst der Tiebreak entschied. Peter Daschke, der zum ersten Mal bei den Herren 50 zum Einsatz kam, holte sich den ersten Satz, danach ließ er etwas nach. Er musste in den entscheidenden Champions-Tiebreak in Durchgang drei. Hier biss sich „Leo“ Daschke durch. Den dritten Sieg sicherte Horst Brandau. Er zeigte im dritten Satz gute Nerven und gewann mit 10:3. Karl-Heinz Bachmann, Dr. Walter Rahn und Bernd Becker fuhren mit Niederlagen im Gepäck zurück an die Geis.

Die Doppel brachten die Entscheidung. Nach einem klaren 6:0 machten es Heusel/Dr. Rahn noch einmal spannend, doch letztlich reichte es zum 7:5. Daschke/Brandau, vor Jahren schon beim TC Phiippsthal aktiv, harmonierten gut und sicherten den Sieg. Da war es auch nicht tragisch, dass Hermann Zaruba/Becker ihr Doppel nach einem knappen 7:10 im Tiebreak abgeben mussten. Der erste Sieg in der Hessenliga war perfekt und der angestrebte Klassenerhalt rückt damit schon ein großes Stück näher. (rt)

Herren 50 (6er) Hessenliga. TC Mühlheim – TSV Kalkobes 9:12 (6:6). Einzel: Matwig – Heusel 3:6/6:7; Puk – Daschke 4:6/6:4/4:10, Sauer – Bachmann 6:4/6:2; Gersitz Dr. Rahn 6:4/7:5, Dillmann – Becker 5:7/6:4, 10:3, Schaner – Brandau 6:3/2:6/7:10. Doppel : Puk/Oestreich – Heusel/Dr. Rahn 0:6/5:7; Matwig/Zipf  - Daschke/Brandau 0:6/4:6 und Schaner/Kienzle – Zaruba/Becker 6:2/4:6/10:7.

Schnappschüsse von K.-H. Bachmann:

01 02  

03  04

05  06

07  08

09  10

11  12

13

 

Bezirksoberliga Herren 55:

12.6.2010

Pech für die Mannschaft Herren 55

Die Mannschaft Herren 55 verliert ihr Heimspiel gegen GW Fürstenhagen knapp

mit 6:8. Nach 3 gewonnenen Einzeln (Heinrich Brandenstein, Harry Gebauer und

Reinhard Stiller) wurden leider beide Doppel verloren.

Stiller   Gebauer,Brandenstein

3 Sieger:    Reinhard Stiller                                      Harry Gebauer, Heinrich Brandenstein

 

Filusch, stampe

         Doppel Norbert Filusch, Claus Stampe

 

Interessante Internet-Seite für alle Mannschaftsspieler:

Viele aktive Teamtennisspieler kennen die Webseite HessenTennisOnline, auf der die Ergebnisse aller Spiele seit dem Jahr 2003 festgehalten sind. Gerne versucht man vor einem Spiel herauszufinden, wie die Chancen gegen den kommenden Gegner sind. Dabei wird versucht, an Hand der Ergebnisse einen möglichen Erfolg bzw. Misserfolg zu prognostizieren.

Hier schafft nun die Webseite HessenTennisScore (http://www.matkoe.de/hts) Abhilfe. Wie funktioniert’s? Gebt die Namen zweier Spieler in der Form Nachname, Vorname ein, z.B. links den eigegen Namen und rechts den Namen des nächsten Gegners. Beim Tippen erscheint automatisch eine Trefferliste aller Spieler, die zu den eingegebenen Zeichen passen, zusammen mit dem aktuellen Verein. Wählt den entsprechenden Spieler aus! Drückt anschließend die Taste Analyse starten. Es werden alle möglichen Spielpaarungen zwischen den ausgewählten Spielern analysiert und bewertet. Anschließend wird eine Prognose für den Spielausgang errechnet und angezeigt. Zusätzlich werden die zur Berechnung herangezogenen Spielpaarungen ausgegeben.